• Lernplattform
      • Lernplattform

        Digitale Lerninhalte ergänzen den Unterricht und helfen Schüler*innen bei der Nachbereitung zuhause. Simpel zu erstellen, leicht zu teilen und intuitiv zu bedienen: Virtuelle Kursräume ermöglichen die Erweiterung des Unterrichts um digitale Möglichkeiten. Die Lernplattform, die auf Basis von Moodle funktioniert, stellt eine geschützte Lernumgebungen zur Verfügung, in der Austausch, Kommunikation und Wissenserwerb Hand in Hand gehen.

        Jetzt die Lernplattform kennenlernen

    • Dateicloud
      • Dateicloud

        Dateiaustausch zwischen Schüler*innen untereinander, mit ihren Lehrkräften, mit Eltern oder zwischen Kolleg*innen – dank der Dateicloud der Online-Schule Saarland kein Problem. Alle Nutzer*innen verfügen über ausreichend Speicherplatz für Datentypen aller Art, die geschützt auf eigenen Servern gehostet werden.

        Jetzt einen Überblick über die Dateicloud erhalten.

    • E-Mail für Lehrkräfte
      • E-Mail für Lehrkräfte

        Jede Lehrkraft im Saarland verfügt über eine eigene amtliche, dienstliche E-Mail-Adresse, deren Postfach über die Online-Schule Saarland verwaltet wird. Klassische Zusatzfunktionen wie der persönliche Kalender oder Adressbücher runden das Angebot ab.

        Lernen Sie den Dienst „E-Mail für Lehrkräfte“ näher kennen.

    • Videokonferenzen
      • Virtuelle Videoräume

        In Pandemie-Zeiten zur Kommunikation unerlässlich, bieten virtuelle Videoräume auch weiterhin einen großen Mehrwert, zum Beispiel zum schnellen Austausch zwischen Kolleg*innen oder im Elterngespräch. Die Online-Schule Saarland bietet Lehrkräften und Schüler*innen die passenden Konferenzräume an.

        Jetzt mehr lernen über Virtuelle Konferenzräume

    • OSS Messenger
      • OSS Messenger

        Mit der Einführung des OSS-Messengers wird den Grund- und Förderschulen durch das Ministerium für Bildung und Kultur ermöglicht, die analoge Ranzenpost zu ersetzen: Der OSS-Messenger stellt ein benutzerfreundliches, agiles, sicheres und datenschutzkonformes digitales System für die Kommunikation zwischen Eltern, Schüler:innen, Lehrkräften und Schulen dar.

        Mehr zum OSS Messenger

    • Für Schüler*innen
      • Erster Einstieg für Schüler*innen

        Du hast bereits Zugänge von deiner Schule erhalten und möchtest loslegen und die Online-Schule Saarland nutzen? Dann findest du hier alles Wissenswerte rund um deine ersten Schritte auf der Plattform.

        Schau dir jetzt „Erster Einstieg für Schüler*innen“ an.

    • Für Lehrkräfte
      • Erster Einstieg für Lehrkräfte

        Die Online-Schule Saarland hat sich als festes Instrument etabliert, mit dem sich die Digitalisierung in Schule und Unterricht erfolgreich umsetzen lässt.

        Unter „Erster Einstieg für Lehrkräfte“ finden Lehrkräfte, Referendar*innen, Lehramtsstudierende und andere Bildungsverantwortliche alles Wissenswerte rund um ihre ersten Schritte auf der Plattform.

    • Für Erziehungsberechtigte
      • Erster Einstieg für Erziehungsberechtigte

        In der Schule Ihres Kindes wird die Online-Schule Saarland eingesetzt? Wir haben für Sie das Wichtigste zusammengestellt, was Sie als Erziehungsberechtigte wissen müssen.

        Jetzt informieren unter „Erster Einstieg für Erziehungsberechtigte“.

    • Für Schulen
      • Erster Einstieg für Schulen

        Digitale Bildung nimmt an allen saarländischen Schulen einen zentralen Stellenwert ein. Hier finden Schulen und Schulmanager*innen alle wichtigen Informationen rund um den Einsatz der Online-Schule Saarland.

        Jetzt alles Wissenswerte für Schulen erfahren.

    • Fortbildungen
      • Fortbildungen

        Sie erhalten nicht nur bei der Einführung neuer Dienste und Funktionen die Gelegenheit für intensive Schulung. Es werden laufend neue Formate für Sie entwickelt, in denen Sie zu Experten in der Nutzung moderner Medien sowie deren Bereitstellung und Produktion ausgebildet werden. Einen Überblick über die Weiterbildungsformate und anstehende Termine finden Sie unter „Fortbildungen“.

    • Offene Bildungsmaterialien
      • Offene Bildungsmaterialien

        Die Fülle an Materialien, die beim digitalen Lehren und Lernen Anwendung finden können, ist im Netz unerschöpflich. Doch urheberrechtliche Einschränkungen können die Freude schnell trüben. Dennoch muss das Rad nicht ständig neu erfunden werden – wenn man weiß, worauf man achten muss.
        Einen ersten Überblick können Sie sich hier verschaffen: „Offene Bildungsmaterialien“.

    • Digitale Endgeräte
      • Digitale Endgeräte

        Als Ergänzung zum pädagogisch-didaktischen Einsatz der Plattform stehen allen Schüler*innen sowie Lehrkräften künftig digitale Endgeräte zur Verfügung, mit denen sie die Angebote der Bildungscloud nutzen können.

        Alles zur Ausstattung finden Sie unter „Digitale Endgeräte“.

    • Digitale Bildungsmedien
      • DIGITALE BILDUNGSMEDIEN

        Digitale Bildungsmedien und mobile Endgeräte werden von Beginn an gemeinsam gedacht – damit ist das Saarland bundesweit Vorreiter. Somit arbeiten Lehrende und Lernende mit qualitativ hochwertigen und innovativen Bildungsangeboten.

        Eine Überblick erhalten Sie unter „Digitale Bildungsmedien“.

  • Blog

  • Anmelden

make-it.saarland: „Einfach machen“

Ein Erfahrungsbericht von Nils Grützner von der Make-It.Saarland in Saarbrücken

Am 14.- 15. Mai lud die Maker-Scene des Saarlandes zu ihrem ersten großen Makertreffen ­– eine bunte Mischung zwischen Hackerclub und Repair Café. Zwischen Umwelt-Campus Birkenfeld und Universität des Saarlandes, Festo und Faberkabel, Thyssen Krupp, East Side Fab und ZeMa standen wir mittendrin mit unserem Stand vom LPM zum Thema „3D-Druck an Schulen“.

Making ist mehr als nur ein Modethema: es geht um nicht weniger als die Welt in Besitz zu nehmen. Die Menschen als selbstbestimmte Nutzer:innen und nicht nur als willenlose Anwender:innen von Technik zu verstehen, ist das Anliegen aller Teilnehmer:innen dieser Messe. Dies beginnt beim Programmieren von einfachen Anwendungen und dem Erstellen von Gegenständen mit Hilfe von Platinen wie dem Arduino, der mit ein bisschen Unterstützung von Stand-Paten beim Robotikwettbewerb durch Schüler:innenhand plötzlich erstaunliche Dinge leisten kann.

In vielen Workshops konnte man die verschiedensten technischen Möglichkeiten selbst ausprobieren. Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Möglichkeit, mit Hilfe von 3D-Druck eigene technische Artefakte zu erstellen. Das war auch unser Schwerpunkt am Stand. Bereits in der Grundschule ist es möglich, mit Hilfe von entsprechenden Programmen 3D-Objekte zu erstellen, die anschließend tatsächlich druckbar sind.

Sich die Welt nutzbar zu machen, ist ein Anliegen der allgemeinen Bildung. In den Gemeinschaftsschulen findet dies im Ankerfach Arbeitslehre statt, allerdings machen sich auch immer mehr Gymnasien auf den Weg mit sogenannten Makerspaces. 

Hintergrund

Die make-it.saarland fand am Wochenende vom 14. bis 15. Mai 2022 von 10:00 bis 18:00 Uhr  im Gewerbepark Eschberger Weg in Saarbrücken (zwischen East Side Fab und ZeMA) sowie an weiteren (virtuellen) Standorten statt.

Speziell im Bereich des 3D-Drucks bietet das LPM eine Reihe an Fortbildungen, bei denen Kolleg:innen die Möglichkeiten der Arbeit mit 3D-Druckern erfahren können. (Suchen Sie im Fortbildungsprogramm unter #3d)

Nähere Informationen erhalten Sie gerne bei n.gruetzner@lpm.saarland.de

Autor: Nils Grützner ist am LPM für Arbeitslehre, Beruf und Wirtschaft sowie Berufs- und Studienorientierung zuständig. Er leitet das Zentrum für Berufs und Studienorientierung in Ottweiler.

Bildnachweise:
Copyright Titelbild @Cuvée – die Werbewinzer
Copyright Standbild Nils Grützner

Anmerkung der Redaktion

Dieser Blog beinhaltet sowohl Blogposts, die vom Redaktionsteam der Seite Online-Schule Saarland verfasst wurden, als auch Beiträge von Gastautor:innen (z.B. Lehrkräften oder Schüler:innen), die wertvolle Einblicke in ihre Arbeit, Schulprojekte oder ihren Umgang mit Themen der Digitalisierung schildern. Die Redaktion weist darauf hin, dass Blogbeiträge, die von Gastautor:innen geschrieben werden, persönliche Meinungen beinhalten. Diese spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber des Blogs (LPM und MBK) wider.