• Lernplattform
      • Lernplattform

        Digitale Lerninhalte ergänzen den Unterricht und helfen Schüler*innen bei der Nachbereitung zuhause. Simpel zu erstellen, leicht zu teilen und intuitiv zu bedienen: Virtuelle Kursräume ermöglichen die Erweiterung des Unterrichts um digitale Möglichkeiten. Die Lernplattform, die auf Basis von Moodle funktioniert, stellt eine geschützte Lernumgebungen zur Verfügung, in der Austausch, Kommunikation und Wissenserwerb Hand in Hand gehen.

        Jetzt die Lernplattform kennenlernen

    • Dateicloud
      • Dateicloud

        Dateiaustausch zwischen Schüler*innen untereinander, mit ihren Lehrkräften, mit Eltern oder zwischen Kolleg*innen – dank der Dateicloud der Online-Schule Saarland kein Problem. Alle Nutzer*innen verfügen über ausreichend Speicherplatz für Datentypen aller Art, die geschützt auf eigenen Servern gehostet werden.

        Jetzt einen Überblick über die Dateicloud erhalten.

    • E-Mail für Lehrkräfte
      • E-Mail für Lehrkräfte

        Jede Lehrkraft im Saarland verfügt über eine eigene amtliche, dienstliche E-Mail-Adresse, deren Postfach über die Online-Schule Saarland verwaltet wird. Klassische Zusatzfunktionen wie der persönliche Kalender oder Adressbücher runden das Angebot ab.

        Lernen Sie den Dienst „E-Mail für Lehrkräfte“ näher kennen.

    • Videokonferenzen
      • Virtuelle Videoräume

        In Pandemie-Zeiten zur Kommunikation unerlässlich, bieten virtuelle Videoräume auch weiterhin einen großen Mehrwert, zum Beispiel zum schnellen Austausch zwischen Kolleg*innen oder im Elterngespräch. Die Online-Schule Saarland bietet Lehrkräften und Schüler*innen die passenden Konferenzräume an.

        Jetzt mehr lernen über Virtuelle Konferenzräume

    • OSS Messenger
      • OSS Messenger

        Mit der Einführung des OSS-Messengers wird den Grund- und Förderschulen durch das Ministerium für Bildung und Kultur ermöglicht, die analoge Ranzenpost zu ersetzen: Der OSS-Messenger stellt ein benutzerfreundliches, agiles, sicheres und datenschutzkonformes digitales System für die Kommunikation zwischen Eltern, Schüler:innen, Lehrkräften und Schulen dar.

        Mehr zum OSS Messenger

    • Für Schüler*innen
      • Erster Einstieg für Schüler*innen

        Du hast bereits Zugänge von deiner Schule erhalten und möchtest loslegen und die Online-Schule Saarland nutzen? Dann findest du hier alles Wissenswerte rund um deine ersten Schritte auf der Plattform.

        Schau dir jetzt „Erster Einstieg für Schüler*innen“ an.

    • Für Lehrkräfte
      • Erster Einstieg für Lehrkräfte

        Die Online-Schule Saarland hat sich als festes Instrument etabliert, mit dem sich die Digitalisierung in Schule und Unterricht erfolgreich umsetzen lässt.

        Unter „Erster Einstieg für Lehrkräfte“ finden Lehrkräfte, Referendar*innen, Lehramtsstudierende und andere Bildungsverantwortliche alles Wissenswerte rund um ihre ersten Schritte auf der Plattform.

    • Für Erziehungsberechtigte
      • Erster Einstieg für Erziehungsberechtigte

        In der Schule Ihres Kindes wird die Online-Schule Saarland eingesetzt? Wir haben für Sie das Wichtigste zusammengestellt, was Sie als Erziehungsberechtigte wissen müssen.

        Jetzt informieren unter „Erster Einstieg für Erziehungsberechtigte“.

    • Für Schulen
      • Erster Einstieg für Schulen

        Digitale Bildung nimmt an allen saarländischen Schulen einen zentralen Stellenwert ein. Hier finden Schulen und Schulmanager*innen alle wichtigen Informationen rund um den Einsatz der Online-Schule Saarland.

        Jetzt alles Wissenswerte für Schulen erfahren.

    • Fortbildungen
      • Fortbildungen

        Sie erhalten nicht nur bei der Einführung neuer Dienste und Funktionen die Gelegenheit für intensive Schulung. Es werden laufend neue Formate für Sie entwickelt, in denen Sie zu Experten in der Nutzung moderner Medien sowie deren Bereitstellung und Produktion ausgebildet werden. Einen Überblick über die Weiterbildungsformate und anstehende Termine finden Sie unter „Fortbildungen“.

    • Offene Bildungsmaterialien
      • Offene Bildungsmaterialien

        Die Fülle an Materialien, die beim digitalen Lehren und Lernen Anwendung finden können, ist im Netz unerschöpflich. Doch urheberrechtliche Einschränkungen können die Freude schnell trüben. Dennoch muss das Rad nicht ständig neu erfunden werden – wenn man weiß, worauf man achten muss.
        Einen ersten Überblick können Sie sich hier verschaffen: „Offene Bildungsmaterialien“.

    • Digitale Endgeräte
      • Digitale Endgeräte

        Als Ergänzung zum pädagogisch-didaktischen Einsatz der Plattform stehen allen Schüler*innen sowie Lehrkräften künftig digitale Endgeräte zur Verfügung, mit denen sie die Angebote der Bildungscloud nutzen können.

        Alles zur Ausstattung finden Sie unter „Digitale Endgeräte“.

    • Digitale Bildungsmedien
      • DIGITALE BILDUNGSMEDIEN

        Digitale Bildungsmedien und mobile Endgeräte werden von Beginn an gemeinsam gedacht – damit ist das Saarland bundesweit Vorreiter. Somit arbeiten Lehrende und Lernende mit qualitativ hochwertigen und innovativen Bildungsangeboten.

        Eine Überblick erhalten Sie unter „Digitale Bildungsmedien“.

  • Blog

  • Anmelden

Medienberater:innen & Medienscouts – neuer Ausbildungsdurchgang startet

Das Landesprogramm

Das Landesprogramm „Medienberater:innen & Medienscouts“ hat sich in den vergangenen Jahren in der saarländischen Schullandschaft etabliert. Ziel des Programms ist es, pädagogisch auf die veränderte (mediale) Lebenswirklichkeit von Schüler:innen zu reagieren. Der Strategie der Peer-Education folgend, werden Jugendliche zu Multiplikatoren – den Medienscouts – ausgebildet. Die Schulung der Medienscouts wiederum übernehmen Medienberater:innen, pädagogische Fachkräfte, deren Ausbildung durch das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) erfolgt.

Im zweiten Halbjahr des Schuljahrs 2021/22 möchten wir mit einem neu aufgelegten Programm in einen weiteren Ausbildungszyklus für Medienberater:innen starten. Die Ausbildung erfolgt sehr praxisnah und gibt zahlreiche Impulse für die Arbeit mit den Medienscouts in der eigenen Schule. Sie gliedert sich in acht Veranstaltungstermine. Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten das Zertifikat „Medienberater:in an saarländischen Schulen“.

Die Ausbildungsstruktur

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am 14.01.2022 durch einen Impulsvortrag von Bob Blume, Lehrer aus Baden-Württemberg, der als „Netzlehrer“ bekannt geworden ist und neben seiner Lehrertätigkeit auch als Autor, Referent und Keynote-Speaker im Bereich Digitalisierung, Referendariat und Unterrichtsentwicklung arbeitet. Er spricht über Einflüsse von digitalen Medien auf Kinder und Jugendliche, zeigt aber auch Chancen auf, die durch den Einsatz digitaler Medien in der Schule entstehen.

In den beiden anknüpfenden Veranstaltungen setzen sich die Teilnehmer:innen mit dem Themenbereich „Urheberrecht und Datenschutz“ auseinander. Yvonne Schmieder von der Verbraucherzentrale Saarland informiert über das Thema Urheberrecht und stellt die Bildungsangebote der Verbraucherzentralen vor, die dann auch praktisch erprobt werden können. Jörg Zarth, Experte des Unabhängigen Datenschutzzentrums Saarland, erörtert grundlegende Fragen des Datenschutzes sowie zum Datenschutz in der Schule. Dabei orientiert er sich auch an konkreten Fragen der Teilnehmenden.

Mit dem Smartphone sind Schüler:innen rund um die Uhr online, über Social Media Kanäle im Freundeskreis vernetzt und permanent erreichbar. Ein Leben ohne Smartphone, Snapchat, TikTok und Co? Unvorstellbar! Die Medienpädagogin Kim Beck nimmt die Teilnehmenden mit in die mediale Welt von Schüler:innen und zeigt Möglichkeiten von Social Media im schulischen Kontext auf. Kim Beck unterhält gemeinsam mit Natascha Könches den Medially-Podcast, der sich mit Inhalten rund um das Thema Medienkompetenz beschäftigt.

Abb.: Ausbildungsstruktur Medienberater:innen
Abb.: Ausbildungsstruktur Medienberater:innen

Im weiteren Verlauf der Veranstaltungsreihe wird Spiel- und Medienpädagoge Sebastian Connette (LPM) über einen ganzen Tag hinweg Einblicke in die Welt des Gamings ermöglichen. Dabei werden Spiele erprobt und kritisch reflektiert. Darüber hinaus werden auch bereits konkrete Impulse für die Medienscout-Arbeit gegeben.

Kinder und Jugendliche sind seit jeher eine attraktive Zielgruppe für Unternehmen und stehen in ihrem Alltag unter ständigem Einfluss von Werbung. Patrik Grün und Jan Reimsbach (beide LPM) vermitteln im Rahmen einer weiteren Ganztagsveranstaltung, wie man Schüler:innen in der Schule für den Einfluss von Werbung sensibilisieren kann. Dabei stehen vor allem auch kreative Ansätze und die Erstellung eigener Medienprodukte im Fokus.

Am Ende der Ausbildungsreihe steht ein Ideenworkshop in Form eines Barcamps. Ein Barcamp (auch Unkonferenz genannt) ist eine offene Tagung, bei der die Teilnehmer:innen selbst Inhalte und Programm festlegen. Im Rahmen dieses Barcamps sollen Ideen für die konkrete Arbeit mit den Medienscouts an der eigenen Schule entwickelt werden.

Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist das Netzwerktreffen, das im Schuljahr 2022/23 stattfinden soll. Es dient der Präsentation und dem Erfahrungsaustausch zur praktischen Arbeit mit den Medienscouts im laufenden Schuljahr. Hintergrund des Netzwerktreffens ist auch die nachhaltige Verankerung des Programms im schulischen Alltag. Der Wunsch nach einer Vernetzung untereinander, auch über dieses Treffen hinaus, wird vom LPM unterstützt.
Begleitend zur Veranstaltung wird auch ein Medienkompetenzkurs auf der Online-Schule-Saarland (OSS) entwickelt, auf den bei der Arbeit mit den Medienscouts oder auch im Rahmen eines Medienkompetenztags in Schulen zurückgegriffen werden kann.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Den Flyer zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zum Landesprogramm und die Medienberater:innen-Ausbildung werden auf der Homepage des LPM veröffentlicht.

 

Die Anmeldung zur Medienberater:innen-Ausbildung erfolgt per E-Mail an: J.Reimsbach@lpm.saarland.de
Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme an der Ausbildung im Tandem erfolgen sollte.

 

Ansprechpartner und Anmeldung:

Jan Reimsbach
Tel.: 06897/7908-209
J.Reimsbach@lpm.saarland.de

Thomas Eckert
Tel.: 06897 7908-277
T.Eckert@lpm.saarland.de